Spielmannszug Hirschfeld e.V.

Aus Stabführer.de
Vereine durchleben einem ständigen Wandel und Informationen sind als Außenstehender zumeist schwer zu bekommen. Ich bin an dieser Stelle für jede Hilfe dankbar!
Sofern du hier etwas beitragen kannst, kontaktiere mich gern unter mail@stabführer.de und ich werde die Informationen dann entsprechend ergänzen. Wie das Ganze dann befüllt aussehen soll wurde hier in einer Vorlage zusammengestellt: Allgemein:Formatvorlage_Verein


Die weitere Existenz nach 2018 ist nicht ermittelbar.



Spielmannszug Hirschfeld e.V.
Anschrift: Reinsberger Str. 2, 09634 Hirschfeld
Webseite: (2018 gelöscht); http://www.pipes-and-drums.com http://www.spielmannszug-hirschfeld.com (2018 gelöscht); http://www.pipes-and-drums.com
Facebook:  100052021822550
Gründung: 1992
Vorstand: Mario Schmidt (Vorstand)
Registergericht/-nummer: Amtsgericht Freiberg / VR 363

Organisation

Proben

Freitags 16:00 bis 18:15 (Nachwuchs)

und ab 18:15 Erwachsene

Geschichte

Im Februar 1992 gründeten ein paar Wagemutige um Martin Schindler den Spielmannszug Hirschfeld unter dem Namen „Musikverein Hirschfeld“. Anfangs wurde mit alten Instrumenten, welche vom befreundetem Spielmannszug Schadeleben (Sachsen Anhalt) zur Verfügung gestellt wurden, improvisiert. Die ersten Übungsräume waren in der alten Schule. Schon vier Monate später hatte man den ersten Auftritt in Reinsberg. Die erste eigene Uniform (grüne Jacken und weiße Hosen) kam 1993 und ab 1995 fuhren die Mitglieder regelmäßig ins Übungslager (Jugendherberge Frauenstein). Beim Karnevalsumzug in Radeburg 1998 lernten die Mitglieder den gleichnamigen Spielmannszug Hirschfeld aus Brandenburg kennen, der seine Unterstützung beim Erlernen des Notenspielens anbot. Daraus wurde eine Freundschaft, die bis heute besteht. Es folgte 1994 die Gründung des eigenständigen Spielmannszug Hirschfeld e. V. und die Mitgliedschaft im LMSV 1999.

Anlässlich des 5 jährigen Jubiläums 1997 überreichte der Bürgermeister Hr. Hubricht die Vereinsfahne.

Das 1. eigenes Musikfest feierten die Spielleute im September 1999 zum Vereinsfest. Im Oktober startete die Renovierung des Saales im ehemaligen Kulturhaus Hirschfeld. Zur Einweihung gab es eine große Party.

Durch zahlreiche Auftritte und Unterstützung der Gemeinde, konnten neue Instrumente, einheitliche Kleidung sowie eine Vereinsfahne angeschafft werden. Seit 1999 nahm man erfolgreich an den sächsischen Meisterschaften teil. Zum 10-Jährigen Bestehen im Jahre 2002 war der Verein selbst Ausrichter einer Meisterschaft. Nach den Meisterschaften 2002 übergab Martin Schindler den Vorsitz und die Verantwortung an Mario Schmidt.

Titel

Hörnertitel

  • Frisch voran
  • Frohe Klänge
  • Hoch Halle
  • Olympia
  • Reveille
  • Sport-Idole

Flötentitel

  • Alte Kammeraden
  • American March Highlights
  • Amorada Cubana
  • Anker gelichtet
  • Anneliese Polka
  • Ci trocadero Mambo
  • Colonel Boogey
  • Das Lieben bringt groß Freud
  • Der kreuzfidele Kupferschmied
  • Deutschmeister - Regimentsmarsch
  • Flieger-Marsch
  • Gruß an Kiel
  • Grüße aus Dortmund
  • Kirmesklänge
  • Laridah
  • Matrosenliebe
  • Over in the glory land
  • Parademarsch
  • Puppet on a string
  • Radetzky-Marsch
  • Rosamunde
  • Schlagerparade
  • Schneidiges
  • Sylvianer-Marsch
  • The lord of the dance
  • Tiritomba
  • Tübinger Marsch
  • When the saints go marching in
  • Wien bleibt Wien

Mitgliedschaften

Auszeichnungen

Turnier-Platzierungen

Jahr Turnier Erwachsene Nachwuchs
Platz Punkte Platz Punkte
1999 9. Landesmeisterschaft Sachsen (Erststarter) - 35,75 - -
2000 10. Landesmeisterschaft Sachsen (LK III) 10 36,40 - -
2001 11. Landesmeisterschaft Sachsen (LK II) 9 41,50 - -
2002 12. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / Erststarter) 8 90,48 - 41,85
2003 13. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 7 88,47 - -
2004 14. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 6 87,42 - -
2005 15. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 6 90,22 - -
2006 16. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 9 87,92 - -
2007 17. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / Erststarter) 7 83,98 10 38,25
2008 18. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / III) 9 85,20 8 41,10
2009 19. Landesmeisterschaft Sachsen (III) - - 9 40,45
2010 20. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / III) 11 81,49 9 39,45