Rolandstädter Spielmannszug Belgern e.V.

Aus Stabführer.de
Vereine durchleben einem ständigen Wandel und Informationen sind als Außenstehender zumeist schwer zu bekommen. Ich bin an dieser Stelle für jede Hilfe dankbar!
Sofern du hier etwas beitragen kannst, kontaktiere mich gern unter mail@stabführer.de und ich werde die Informationen dann entsprechend ergänzen. Wie das Ganze dann befüllt aussehen soll wurde hier in einer Vorlage zusammengestellt: Allgemein:Formatvorlage_Verein


Rolandstädter Spielmannszug Belgern e.V.
Frisch-Frei-Stark-Treu
Anschrift: Markt 10, 04874 Belgern-Schildau OT Belgern
E-Mail: sz.belgern@gmx.de
Webseite: https://spielmannszug-belgern.de.tl
Facebook:  100039105082061
Gründung: 1920
Vorstand: Cindy Jentzsch (Vorsitzende)

Geschichte

Der Ursprung des Rolandstädter Spielmannszug Belgern e.V. geht bis in das Jahr 1920 zurück. Einige junge Mitglieder des Arbeitersportvereins der Fichtesportler "Frisch-Frei-Stark-Treu" gründeten im besagten Jahr, den aus ursprünglich 7 Mitgliedern bestehenden Spielmannszug: Hermann Wölck (erster Stabführer), Martin Böhme, Karl Roland, Richard Sämann, Martin Dunkel, Wilhelm Theile und Max Hönicke. Ein Jahr später hatte der Spielmannszug bereits eine Stärke von 23 Spielleuten erreicht, von denen die 2 Mitglieder Karl Hönicke und Alwin Löbus bei einem Musiklehrer zu Übungsleiter ausgebildet wurden.

1933 ordneten die Nationalsozialisten eine Auflösung des Spielmannszug an und drohten bei Nichteinhaltung mit dem Einzug aller Instrumente. Am 01. Mai 1935 marschierten die Spielleute auf den Marktplatz zu Belgern auf und spielten "Die Internationale". Hausdurchsuchungen erfolgten und alle Instrumente wurden beschlagnahmt. Auch die eigens von den Frauen der Spielleute angefertigte Fahne blieb nicht verschont.

Im August 1945 wurden die beschlagnahmten Instrumente an die Sportfreunde zurückgegeben und nun bauten die verbliebenen Spielleute ihren Zug wieder auf, sodass sie am 01. September selben Jahres zum 1. Sportfest in Belgern ihren ersten öffentlichen Auftritt seit langer Zeit hatten. Dieses Ereignis sollte für die Einwohner und besonders für die Mitglieder selbst unvergesslich bleiben, da sie an diesem Tage erstmalig nach 1933 in ihrer weißen Traditionskleidung auftreten konnten.

1950 wurde in Großsteinberg der Pokal der Landessportgemeinschaften im Bezirksmaßstab der Spielleute ausgetragen, bei dem unser Spielmannszug den 2. Platz erreichte.

Mit der Bildung der MTS (Maschinen-Traktoren-Station) wurde die Sportgemeinschaft Belgern 1955 zur BSG "Traktor" unbenannt. Damit bestand nun ein Spielmannszug der BSG "Traktor" Belgern, und als 1957 der DTSB in Berlin gegründet wurde, kam es zum Titel: Spielmannszug der BSG "Traktor" Belgern im DTSB der DDR.

In den 50iger Jahren gab es viele Höhepunkte. Die Nachfrage nach musikalischer Umrahmung verschiedener Veranstaltungen und Heimatfeste aus benachbarten Städten und Orten wuchs, sodass der Spielmannszug fast jedes Wochenende im Einsatz war. Vor allem nach Prettin wurde oft geladen und damit ein Band geknüpft, dass bis heute nicht abgerissen ist.

Neben den Teilnahmen an vielen Bezirksausscheiden, konzentrierten sich 8 Mitglieder auf das Erlernen des Instrumentes Horn und konnten Anfang der 60er Jahre bei den Bezirksmeisterschaften in Leipzig als einziger Zug den Kürmarsch "Hoch Hamburg" präsentieren. Im August 1970 feierte der Spielmannszug sein 50-jähriges Bestehen und organisierte wahrhaftig ein Volksfest mit über 400 geladenen Spielleuten in Belgern. Anlässlich der 700 Jahrfeier der Rolandstadt vom 20. bis 30. Juni 1986 kam ein erneutes Spielleutetreffen zustande. 14 Spielmannszüge, und damit über 600 Spielleute, begeisterten die Bürger mit einem Festumzug durch die Satdt und einem Platzkonzert auf dem Marktplatz.

1990 wurde erstmals die Bezirksmeisterschaft der Spielleute in Belgern ausgetragen, bei der unser Spielmannszug, letztmalig unter dem Titel "BSG Traktor Belgern", den 5. Platz belegte. Kurze Zeit später konnte der Spielmannszug als eigenständiger Verein unter dem Namen "Rolandstädter Spielmannszug Belgern e.V." eingetragen werden. Beibehalten wurde das Motto und Logo "Frisch-Frei-Stark-Treu", welches wir mit Stolz auf unserer Brust und Fahne tragen.

Vorgänger

  • Spielmannszug des ASV der Fichtesportler "Frisch-Frei-Stark-Treu" (1920-1955)
  • Spielmannszug der BSG Traktor Belgern (1955-1990)

Mitgliedschaften

Auszeichnungen

Turnier-Platzierungen

Jahr Turnier Erwachsene Nachwuchs
Platz Punkte Platz Punkte
1996 6. Landesmeisterschaft Sachsen (Erststarter) 12 32,50 - -
2002 12. Landesmeisterschaft Sachsen (Erststarter) - 39,60 - -
2004 14. Landesmeisterschaft Sachsen (LK III) 11 75,03 - -
2005 15. Landesmeisterschaft Sachsen (LK III) 11 77,16 - -
2006 16. Landesmeisterschaft Sachsen (LK III) 11 81,21 - -
2007 17. Landesmeisterschaft Sachsen (LK III) 10 80,57 - -
2008 18. Landesmeisterschaft Sachsen (LK III) 10 80,55 - -
2009 19. Landesmeisterschaft Sachsen (LK III / Erststarter), Nachwuchs als Spielgemeinschaft mit Audenhain 10 80,62 11 35,45
2010 20. Landesmeisterschaft Sachsen (LK III) 9 83,55 - -
2011 21. Landesmeisterschaft Sachsen (LK III) 11 81,04 - -
2012 22. Landesmeisterschaft Sachsen (LK II) 9 81,57 - -