Spielmannszug Freital e.V.

Aus Stabführer.de
Vereine durchleben einem ständigen Wandel und Informationen sind als Außenstehender zumeist schwer zu bekommen. Ich bin an dieser Stelle für jede Hilfe dankbar!
Sofern du hier etwas beitragen kannst, kontaktiere mich gern unter mail@stabführer.de und ich werde die Informationen dann entsprechend ergänzen. Wie das Ganze dann befüllt aussehen soll wurde hier in einer Vorlage zusammengestellt: Allgemein:Formatvorlage_Verein


Spielmannszug Freital e.V.
Anschrift: Helga Heerwig, Dorfstraße 7d, 01705 Freital
Webseite: https://www.spielmannszug-freital.de
Facebook:  spielmannszug.freital
Instagram:  spielmannszug_freital_e_v
Youtube:  spielmannszugfreital
Gründung: 07.05.1969
Vorstand: Helga Heerwig (Vorsitzende)
Registergericht/-nummer: Amtsgericht Dresden / VR 40266


Organisation

Proben

Nachwuchs: mittwochs 17:00-18:30 Uhr

Erwachsene: 19:00–21:00 Uhr

in der Gotthold-Ephraim-Lessingschule Freital-Potschappel

Geschichte

Am 7. Mai 1969 wurde der Mädchenspielmannszug der BSG Stahl Freital gegründet. Der erste öffentliche Auftritt der Spielleute war zum V. Deutschen Turn- und Sportfest in Leipzig als Teil des Zentralen Mädchenspielmannszuges des DTSB.

Es folgten Jahre, geprägt von rasanter Mitgliederentwicklung und der Entwicklung zu einem Klangkörper mit hohem technischen und musikalischen Niveau. Neben zentralen Auftritten im Rahmen des DTSB der DDR gab es Höhepunkte wie zum Beispiel die Filmaufnahmen zu „Nicht schummeln Liebling“ 1972 in Quedlinburg, die Teilnahme an den X. Weltfestspielen 1973 in Berlin und Auftritte auf der AGRA in Leipzig.

Jährlich standen Bezirksmeisterschaften und Pokalwettkämpfe auf dem Programm. 1974 wurde der Nachwuchsspielmannszug gegründet.

Die Wendezeit hat unserem Verein einen großen Mitgliederschwund gebracht. Wenige verbliebene Spielleute versuchten den Verein durch Neugründung 1990 wieder zu beleben.

Altes Vereinslogo

Ab 1995 durften auch männliche Musikbegeisterte dem Verein beitreten. Ständig wurde das Repertoire erweitert und die Mitgliederzahl konnte wieder erhöht werden. Seit 1994 nehmen wir wieder regelmäßig an den Landesmeisterschaften des Landes- Musik- und Spieleutesportverbands teil.

Größere Auftritte erfolgen seit 2008 wahlweise in historischer Uniform, welche die Freitaler als Geschenk zur ersten Teilnahme am Rosenmontagszug 2008 von der Mainzer Eulenspiegel Garde bekamen. In ihrem Original wurde sie vom Heer des Baron von Wallenstein im 30-jährigen Krieg getragen. Wallenstein kämpfte auf der Seite der deutschen Bischöfe. Daher ist sie in den Kardinalsfarben weinrot und blau gehalten. Die gelbe Feder am Barett ist ein Zeichen des Papsttums.

Am 25. Mai 2019 wurden zum 50-jährigen Jubiläum erstmals die neuen Uniformen präsentiert (und das Logo daran angepasst).

Vorgänger

  • Mädchenspielmannszug der BSG Stahl Freital (1969-1990)
  • Spielmannszug „Blau-Weiß“ Freital e.V. (1991-2009, Namensänderung)

Mitgliedschaften

Auszeichnungen

Turnier-Platzierungen

Jahr Turnier Erwachsene Nachwuchs
Platz Punkte Platz Punkte
1991 1. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 4 37,90 - -
1994 4. Landesmeisterschaft Sachsen (LK III) 9 36,55 - -
1995 5. Landesmeisterschaft Sachsen (LK II) 7 39,70 - -
1996 6. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 5 44,40 - -
1997 7. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 3 43,93 - -
1998 8. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 5 43,75 - -
1999 9. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 4 47,27 - -
2000 10. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 4 47,26 - -
2001 11. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 6 48,50 - -
2002 12. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 4 92,75 - -
2003 13. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 4 91,21 - -
2004 14. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I) 9 84,50 - -
2005 15. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / Erststarter) 8 89,50 - 36,50
2006 16. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / II) 7 89,92 4 43,15
2007 17. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / II) 8 83,28 4 40,20
2008 18. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / III) 6 88,64 9 39,10
2009 19. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / II) 8 88,17 8 42,05
2010 20. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / II) 6 87,45 7 41,55
2011 21. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / II) 7 89,78 7 44,08
2012 22. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / II) 7 87,98 8 39,75
2014 24. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / III) 8 90,69 7 38,77
2015 25. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / III) 7 90,25 6 39,20
2016 26. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / II) 6 90,87 5 40,78
2017 27. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / II) 8 88,11 4 43,75
2018 28. Landesmeisterschaft Sachsen (LK I / II) 4 90,95 6 39,70
2022 32. Landesmeisterschaft Sachsen (LK II) 5 86,92 - -
2023 33. Landesmeisterschaft Sachsen (LK II) 6 88,58 - -